ON TOUR | Barcelona

Der erste Halt unseres Interrails war Barcelona, ich war abgesehen von einigen Zwischenlandungen auf dem Weg nach Mallorca noch nie auf dem spanischen Festland. Wir landeten gegen Mittag und suchten erstmal unsere Jugendherberge, die zum Glück nicht schwer zu finden war. Am ersten Abend unternahmen wir nicht mehr viel, wir gingen noch kurz etwas essen, da Tim das typisch-spanische Paella probieren wollte, bummelten ein wenig in der Stadt und fielen dann auch schon vollkommen erschöpft ins Bett. 


Barcelona
Barcelona
Barcelona Parc Guell

Am zweiten Tag fuhren wir morgens zu einem der Barceloneta-Strände, die leider touristisch völlig überfüllt und auch nicht besonders schön angelegt waren. (Bikini-Posting folgt!) Gegen Mittag wollten wir dann in den Park Güell. Wir waren bestimmt eine Stunde zu Fuß vom Bahnhof unterwegs und merkten auf dem Rückweg dann, dass wir total den Umweg gelaufen waren. Der Park war aber trotzdem total schön und unser Highlight in Barcelona.

Abends wollten wir dann noch in das Einkaufszentrum L’ille Diagonal fahren, weil wir gelesen hatten, dass dieses so groß und toll sein soll. Unser Tipp: Lasst es bleiben! In Hamburg gibt es mindestens drei Einkaufszentren, die genauso groß sind und die Läden fanden wir auch nicht unheimlich speziell, der Primark dort war außerdem sehr klein und uninteressant. Einzig der Laden Natura hat uns gefallen, dort habe ich mir auch eine Kleinigkeit gekauft. 

Barcelona bei Nacht
Barcelona bei Nacht

An unserem letzten Abend in Barcelona haben wir dann noch einen superschönen Nachtspaziergang gemacht. Barcelona ist bei Nacht wirklich superschön beleuchtet. In Barcelona waren wir nur einen kompletten Tag, in allen anderen Städten hatten wir zwei Tage Zeit gehabt. Am nächsten Morgen ging es dann weiter nach Marseille. Ihr dürft gespannt sein, was man in Marseille alles Schönes erleben kann, wenn man nicht gerade krank ist. Hihi. Wart ihr schonmal in Barcelona? Was habt ihr dort unternommen? Habt ihr noch Tipps, falls ich dort nochmal hinreisen sollte?

xoxo Ruth

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.