MAKE UP | Meine ersten Erfahrungen mit Liptint

Vor einiger Zeit las ich das erste Mal von einer sogenannten Liptint. Da ich selten Lippenstift trage, weil er mir oft nicht lange auf den Lippen hält, wollte ich das unbedingt mal ausprobieren. Als ich dann las, dass catrice diese Liptints momentan verkauft, gab es kein Halten mehr für mich.

Ich kam im Budni dann tatsächlich nicht drumherum mir aus dem catrice-Regal nicht nur die gewünschte Liptint, sondern auch noch den „Ultimate Lip Glow“ mitzunehmen. Ruth und Lippenstifte, auch was ganz neues… Normalerweise trage ich höchstens Labello oder einen anderen Pflegebalsam. 

Liptint

„Ultimate Glow“ Lippenstift

Zuerst habe ich den „Ultimate Lip Glow“-Stick getestet und erst einmal bin ich voll begeistert von dem Design. Abgesehen davon, dass das leicht transparente Orange echt cool aussieht, ist auch die gesamte Hülle sehr edel verarbeitet und sieht absolut fancy aus. Meine Lippen sind tatsächlich ein wenig orange, aber die Farbigkeit hält sich in Grenzen. Das ist ganz nach meinem Geschmack, da ich wie gesagt nicht so der Lippenfarbenfan bin. Tragebilder habe ich leider nicht. Bin da nicht so begabt und außerdem wäre das irgendwie nicht so mein Ding „nur“ meine Lippen zu fotographieren. Der Stift gefällt mir aber sehr.

Liquid Liptint

Danach die Liptint 010 Red my Lips, welche mich vom Design nicht ganz so anspricht.

catrice verspricht:

Durch seine ultra-leichte Formulierung auf Wasserbasis ist der Liquid Lip Tint kaum zu spüren, wirkt kühlend-frisch auf den Lippen und erzeugt den Farb-Wow-Effekt: je häufiger aufgetragen, desto intensiver wird das Ergebnis. Auch unter Lippenstift oder Lipgloss ideal. In drei herrlichen Rottönen.

Soweit ich jetzt getestet habe, hält es sein Versprechen und gibt den Lippen ein schönes Rot. Es riecht superlecker nach Erdbeere, was ich toll finde, da ich Beeren liebe. Auf den Lippen ist es mir ein klein wenig zu flüssig. Trotzdem finde ich die Idee klasse und werde es sicher oft verwenden!

xoxo Ruth 
Instagram | Twitter | Follow Me

10 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.