MAKE UP | Jahresfavoriten 2014

Erst einmal vielen Dank für eure lieben Kommentare beim letzten Artikel. Es macht mich glücklich, dass es Menschen gibt, die das so gar nicht nachvollziehen können und hinter mir und meinem Blog stehen. Schade nur, dass ich so einen Artikel veröffentlich und danach schon wieder zwei Follower entfolgen – scheinbar grundlos. Bei Instagram ist das ein Kommen und Gehen und das weiß man. Niemand ärgert sich über verlorene Follower dort. Aber bei einem Blog sollte es doch eigentlich anders sein. Kein „Ich folge dir, wenn du mir auch folgst“ oder hat sich die Blogwelt so sehr verändert? Ziemlich schade!

Aber nun zum eigentlichen Postthema: Es ist für mich kaum zu glauben, dass ich so wirklich erst seit einem Dreivierteljahr über Mode blogge. Bis Herbst 2013 war mein Schwerpunkt Beauty, bis Frühling 2014 habe ich über alles gebloggt, was mir in die Quere kam und mir bloggenswert erschien. Ein Post wie dieser heute wäre vor einem Jahr für mich sowieso selbstverständlich gewesen, aber ich finde auch immer noch, dass es spannend ist, was Modeblogger, die wir ja täglich auf Photos ansehen, so in ihren Gesichtern tragen, deshalb schreibe ich diesen Post mit meinen Jahresfavoriten für euch.

AUGEN Auf den Augen trug ich häufig und gern Töne meiner Naked3-Palette. Was Lidschatten betrifft, besitze ich fast ausschließlich Paletten, da ich die einfach viel praktischer finde. Viele wenig getragenen Töne habe ich im letzten Jahr weggegeben und mich zunehmend mehr auf meine Paletten konzentriert. Meine Wimpern tuschte ich gerne mit der Yves Saint Laurent „Babydoll“-Mascara. In 2014 habe ich mir nur wenig Kosmetik gekauft, sondern meine Sammlung eher um viele Drogeriestücke reduziert und dafür einige wenige teurere Teile gekauft.

Jahresfavoriten Lippenstifte

LIPPEN 2014 habe ich wirklich unheimlich wenig Lippenstift getragen, dafür kamen meine Maybelline Babylips häufig zum Einsatz und fanden sich in zahlreichen Taschen wieder. Im Gegensatz zu 2013 trug ich weniger Pfirsichtöne, wenn ich mal Lippenstift trug, sondern meistens richtig schöne Rottöne wie den Lippenstift „Vogelbeere“ von alverde, der mich schon seit Jahren treu begleitet, den Mac Lippenstift „Cherry Glaze“ aus der Huggable Collection oder den Kiko Lippenstift „Distinct Golden Hibiscus“, den mir mein lieber Freund geschenkt hat.

Jahresfavoriten Rouge

ROUGE Während ich bei Lippenstiften weniger in den Farbtopf griff, blieb ich meinen kleinen Blushdöschen auch im letzten Jahr treu. Auch hier kaufte ich kaum neue Produkte, sondern sortierte hauptsächlich viel aus. Meine Rougesammlung hat sich sicherlich um die Hälfte verkleinert, aber ich benutze jedes einzelne Schätzchen dafür deutlich öfter. Meine liebsten Blushes waren wohl diese: „Gleeful“ von MAC, „Ice Bomb“ von essence aus der Me&My Ice Cream Collection, „I’m A Survivor“ von catrice, den ihr sicherlich schon alle nicht mehr auf meinem Blog sehen mögt, „Bella Bamba“ von benefit und der fast leere „Apricot“ von Manhattan.

Jahresfavoriten Teint

TEINT Bezüglich meiner Haut habe ich Glück und muss nicht einmal jeden Tag Teintprodukte auftragen. Trotz allem habe ich für den perfekten Teint mittlerweile meine treuen Begleiter auserkoren. Um Augenringe zu kaschieren benutze ich das Camouflage von catrice in „Ivory“, mein liebstes Make-Up ist passend dazu das All Matt Plus von catrice in „Nude Beige“. Am Schluss pudere ich gern mit dem losen Puder von Annemarie Börlind* ab, das lässt die Haut wirklich traumhaft eben erscheinen.

Jahresfavoriten Nagellacke

NÄGEL Auf meinen Nägeln fanden sich dieses Jahr tatsächlich hauptsächlich Nagellacke von Essie. Ich habe da mittlerweile eine kleine Sammlung von und zu ziemlich jedem Look den passenden Lack. Natürlich durften aber auch mal andere Lacke meine Pfötchen zieren: Wenn es glitzern sollte, liebte ich den „Antique Brooch“ von Ciate, zu grauen Looks passte der „Cream Soda“. Meine liebsten Essies waren ganz klar: „Blanc“, „Fiji“, „Pink About It“, „Cocktails & Coconuts“, „Where’s my Chaffeur“ und „Really Red“.

Jahresfavoriten Düfte

DÜFTE Ich liebe Parfüm, trage aber viel zu selten welches. Das „Precious Moments“ von Betty Barclay hat den Vorteil, dass es recht günstig ist und nicht nicht soviel Angst habe es zu verbrauchen. „Chloe by Chloe“ hat es schon im letzten Jahr zu meinen Favoriten geschafft und das absolut berechtigt: Der pudrige Duft ist einfach ein Traum. Zu Weihnachten durfte ich mich über den Duft „Daisy Dream“ von Marc Jacobs freuen. Da kann man jetzt berechtigt sagen, dass ich den in 2014 höchstens eine Woche getragen habe, aber momentan bin ich hin und weg von dem Parfum.

Kennt und nutzt ihr welche von diesen Produkten? Welche waren eure Jahresfavoriten 2014? Wenn ihr Favoritenposts geschrieben habt, lasst mir gern den Link hier. Ich schaue mir sowas immer gern an.

xoxo Ruth

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.