FOOD | Einfach Vegan Frühstücken

//ANZEIGE/WERBUNG

Seit etwa einem halben Jahr ernähre ich mich überwiegend vegan. Ich würde nicht behaupten, dass ich Veganer bin, denn für vegane Ernährung bin ich nicht konsequent genug. Ab und zu esse ich mal Eis oder Käse und gerade unterwegs mag ich gerne unkompliziert einfach bestellen, worauf ich Lust habe. Dennoch verzichte ich soweit, wie ich mich nicht davon eingeschränkt fühle, auf jegliche tierische Produkte und kaufe für zuhause mittlerweile eigentlich fast ausschließlich vegan ein. Ich bin bis heute kein wirklich guter Koch, aber seit ich mich auf diese Art und Weise ernähre, habe ich doch um einiges besser kochen gelernt als zuvor.

Gerade vegan frühstücken ist extrem einfach, habe ich für mich selbst gelernt. Meine Milch zu den Haferflocken konnte ich durch Mandelmilch ersetzen, ohne dass ich das Gefühl hatte, etwas zu vermissen. Joghurt hat mir lange ein wenig gefehlt, aber mittlerweile habe ich auch da eine geeignete Soja-Alternative gefunden (von Lidl). Auf Brot schmiere ich unterschiedlichste Cremes, Hummus oder Marmeladen mit Margarine statt Butter.

vegan frühstücken

Abgesehen davon, dass die zwei Grundfrühstücksideen (Müsli oder Stullen) einfach umzusetzen sind, bin ich auch sehr viel kreativer geworden. Ich esse gerne mal Porridge zum Frühstück oder veganen Milchreis. Außerdem schmecken vegane Pfannkuchen extrem lecker. Hier ist mein Lieblingsrezept:

Vegane Pfannkuchen:

1 Tasse Apfelmus
2TL Backpulver
2 Tassen Dinkelmehl
2TL Agavendicksaft
1 Tasse Mandelmilch
1 Prise Salz

Alle Zutaten mit einem Rührgerät zu einem dünnflüssigen Teig verarbeiten, mit einer Kelle in eine geölte Pfanne geben und dann 2-3 Minuten zu Pfannkuchen ausbacken. 

Grießbrei mit Beeren

Ihr seht vegan zu frühstücken ist sehr einfach. Gerade wenn ihr tolles Geschirr und Besteck habt, wird so ein einfaches Frühstück auch gleich mal zu einer richtig Instagram-tauglichen Geschichte. Bei ediths habe ich ein paar ganz tolle Teile von der Marke Design Letters* gefunden, die ihr oben im Bild seht. Ist die Tasse mit dem „R“ nicht einfach zuckersüß? Da macht Frühstücken gleich doppelt so viel Spaß.

xoxo Ruth
Instagram
| Twitter | Follow Me

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.