HAIR | Bei Marlies Möller

Vor etwa einer Woche hatte ich einen Friseurtermin bei Marlies Möller. Im Frühling hatte der Friseursalon im neuen Wall ein Bloggerevent veranstaltet und danach war ich mit der PR-Dame des Friseurs in Kontakt geblieben und wir hatten einen Termin für den Herbst vereinbart. Nachdem ich mich schon lange drauf gefreut habe, war es jetzt endlich so weit.

Im letzten Herbst hatte mir die Schwester einer sehr guten Freundin eine Balayage gefärbt, mit der ich sehr zufrieden war. Deshalb wollte ich genau das nun gerne wieder haben – helle Spitzen und vor allem die Babylights (hellere Strähnen vorne am Gesicht) waren mir wichtig.

Bei Marlies Möller wurde ich freundlich empfangen und durfte mir erst einmal eine Zeitschrift auswählen – dummerweise wählte ich eine, die ich bereits gelesen hatte. Danach kam die Friseurin zu mir und besprach meine Wünsche. Neben der Balayage, die natürlich Priorität war, sollten auch meine Spitzen abgeschnitten werden, da diese relativ kaputt waren.

Bei Marlies Möller wird trocken geschnitten, weshalb ich direkt sehen konnte, dass die Länge mir sehr gut gefiel. Die Balayage dauerte insgesamt etwa 30min und musste dann nochmal 45min einwirken, was mir bei 30°C unter einer Plastikfolie extrem lang vorkam. Nach dem Auswaschen wurden die Haare noch geföhnt und gestylt.

Marlies Möller
Marlies Möller

Das Endergebnis gefällt mir enorm gut. Genauso habe ich es mir gewünscht. Nur ein bisschen heller, sodass es natürlich bleibt und man die Farbe nicht auf den ersten Blick sieht. Wie gefällt es euch?

xoxo Ruth
Instagram
| Twitter | Follow Me

*Dieser Beitrag entstand in freundicher Zusammenarbeit mit Marlies Möller.

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.