HAARE | Meine Haargeschichte (Gewinnspiel)

Meine Haare und ich wir haben schon eine ganze Menge zusammen erlebt und meine Haargeschichte möchte ich euch gern erzählen. Mit 14 ging es los. Ich war schon seit längerer Zeit unglücklich mit meinem Natur-„Straßenköterblond“ und da mussten sie dann das erste Mal dran glauben. Auf Hellbraun folgte schnell Schokobraun und ich sah aus wie eine wandelnde Leiche, weil ich für die Farbe viel zu blass war. Zum Glück war alles nur getönt und meine Haare zu der Zeit sehr kurz und so hatte ich meine blonden Haare nach wenigen Monaten zurück.

Mit 16 ging es dann wieder los.. Meine Naturhaarfarbe war dunkler geworden und gefiel mir gar nicht mehr. Ich hatte fast hellbraune Haare zu dem Zeitpunkt. Erst war es nur eine rote Tönung, die mir aber so gut gefiel, dass sie schnell permanent wurde. Bestimmt ein Jahr trug ich stolz meine knallroten Haare, die oft zwischen den Färbeterminen eher karottenorange waren, aber das mochte ich auch. Dann hörte ich auf meine Haare zu färben und hatte relativ schnell wieder blonde Haare. Ein schönes Erdbeerblond durch die verbliebenen roten Pigmente.

Haargeschichte Garnier Olia

Kurz bevor ich meinen damaligen Freund kennenlernte, färbte ich mit 17 meine Haare hellblond. Nicht platinblond, aber schon sehr hell. Die Farbe behielt ich über die komplette Beziehung, nach Ende der Beziehung war es dann allerdings wieder Zeit für eine Veränderung. Zurück zum Rot, was sich diesmal aber nur wenige Monate bewährte. Eine Freundin färbte mir die Haare danach wieder blond, was, wie beim ersten Mal, eher rotblond aussah.

Nachdem meine Haare nach einer Weile wieder komplett blond waren, mussten dann meine Spitzen dran glauben und wurden grün. Das mochte ich sehr, vielleicht mache ich das mal wieder. Leider hielt sich das Grün nicht allzu lange.

Seit diesem Zeitpunkt, wo das Grün rausgewaschen war, habe ich meine Haare nicht mehr angefasst. Mittlerweile haben sie einen natürlichen schönen Karamellton bekommen, den ich auch wirklich gerne mag. Bei der Hashmag-Lounge sagte der Stylist zu mir, dass wirklich viele sich eine solche Haarfarbe wünschen, aber niemand das mit Färben hinbekommt. Seitdem bin ich umso stolzer auf die Farbe und habe nicht vor sie in näherer Zukunft wieder zu färben. Allerdings musste ich viele Farben ausprobieren um zu erkennen, dass mein Naturblond mir am besten steht.

Bei Garnier Olia habe ich diesen coolen Haarfarbentest mit Guido Maria Kretschmer gemacht. Er kam zu dem Ergebnis, dass Honigblond (meiner Naturfarbe sehr ähnlich) und Kupfer meine Farben sind. Das hätte ich ohne den Test nach jahrelangem Ausprobieren auch so gesagt, also kann ich den wirklich empfehlen, wenn sich jemand unsicher ist mit seiner Haarfarbe.

Garnier Olia gewinnen

Für alle, die mit ihrer Naturfarbe nicht so glücklich sind wie ich, habe ich heute ein schönes Gewinnspiel: Gewinnt eine der oberen Garnier Olia Nuancen (Schwarz, Dunkelbraun, Rubinrot, Naturblond oder Honigblond) für das perfekte Haarglück! Es gibt nur zwei Regeln:

  1. Schreibt mir in die Kommentare, welche Farbe ihr gewinnen wollt und warum.
  2. Hinterlasst mir eine Kontaktmöglichkeit (am besten eine Email).

Viel Glück und Spaß!

xoxo Ruth

3 Comments

  • Ich würde mich sehr über die Farbe Rubinrot freuen, da ich mal wieder Lust habe auf ein bisschen Rot auf meinem Kopf.

    LG

    Karin

  • Hallo,
    ich würde mich über Naturblond freuen, da ich ein aschiges Hellbraun habe und das doch etwas fad auf Dauer ist und ich mal wieder bereit für eine Veränderung wäre ;)
    Schönes Wochenende und liebe Grüße, Bettina

Comments are closed.