ON TOUR | London

Eigentlich wollte ich euch einen supertollen London-Reisebericht über die letzte Woche abliefern, aber meine Speicherkarte hatte wieder einen Fehler und hat über die Hälfte der Bilder nicht korrekt abgespeichert, sodass ich die leider nur noch löschen konnte. Nichts zu machen die wiederherzustellen!

Die ersten vierzig Bilder sind allerdings in Ordnung, was zwar verdammt wenig ist, aber immerhin! So kann ich euch einen kleinen Eindruck von den Sightseeing-Attraktionen, die wir am ersten Tag besucht haben, vermitteln. Alles Bilder, die man schon hundert Mal gesehen hat, aber was solls. Die Bilder von Camden Town zum Beispiel hat meine Karte beschädigt. Auch die Oxford Street ist nicht mehr abrufbar und mein Shopping Haul muss nun auch noch ein paar Tage warten, weil ich den neu fotographieren muss!

London

Wir haben direkt bei der St. Pauls Kathedrale gewohnt, sodass wir dort jeden Tag mehrmals vorbeikamen. Aus unserem Fenster konnte man das gigantische Bauwerk auch gut sehen! Meine Schwester und ich waren nicht drinnen, da es uns zu teuer war. Die Preise in London sind echt krass. Aber mein Vater hat erzählt, dass es großartig war! Also wahrscheinlich echt sehenswert, wenn man mehr Zeit hat. Wir waren ja nur vier Tage dort. 

Der erste Tag in London

Am ersten Tag haben wir quasi alle Hauptattraktionen besucht. Wir sind bei der Kathedrale gestartet und von dort zu Fuß bis zur Tower Bridge gelaufen. Auf der anderen Seite ist meine Familie dann in Richtung London Eye gegangen und ich bin mit der Tube zur Victoria Station, wo ich mich mit einer guten Freundin getroffen habe. Auf dem Rückweg zum London Eye habe ich dann noch Westminster Abbey und den Big Ben gesehen. 

 London

Den Verkehr dort fand ich aber richtig anstregend. Wenn ich über die Straße gehe, dann schaue ich zuerst nach links und nicht nach rechts. Irgendwann hatte ich mich ein bisschen gewöhnt, aber dennoch hatte ich immer Angst, dass ein Auto aus der anderen Richtung kommt, was ich nicht gesehen habe. Selbst die Rolltreppen dort liefen falschherum.  
 
Meine Schwester und ich sind dann mit dem London Eye gefahren, von wo aus man einen perfekten Ausblick über die Stadt hatte. Obwohl das Wetter nicht das Feinste war, konnte man wirklich weit sehen! Eine Fahrt hiermit ist echt lohnenswert, man sollte aber wenn möglich, die Tickets vorher kaufen, dann muss man nicht anstehen. Viele Hotels und Jugendherbergen bieten dies an.

London

Wir sind dann noch weitergelaufen und haben den Buckingham Palace angesehen. Die Queen war sogar zuhause! Sie hat sich allerdings nicht blicken lassen. Ich habe mich gefragt, ob die Gardesoldaten sich nicht lächerlich vorkommen in ihren Kostümen und ob die überhaupt etwas sehen. Auf dem Rückweg sind wir dann über die Picadilly in Richtung Picadilly Circus gelaufen und dann über den Trafalgar Square zurück nach Hause. 

Der zweite Tag in London

Am zweiten Tag dort waren meine Schwester und ich auf der Oxford Street unglaublich fett shoppen, das zeige ich euch noch später! Abends sind wir dann vollkommen erschöpft und überwältigt gewesen. Das ist so riesig dort und soviele interessante Läden. Wir hatten Glück, dass wir schon früh bei Primark waren, sodass es noch richtig ordentlich und übersichtlich war und wir auch an der Kasse nur kurz warten mussten. 

Natürlich musste ich auch eine Telefonzelle und einen Bus fotographieren. Das Mädchen vor der Telefonzelle ist übringens meine Schwester. Ich bin an einem Tag Bus gefahren von der Oxford Street nach St. Pauls! Der Bus hat sage und schreibe eine halbe Stunde gebraucht. In der Zeit hätte ich es auch zu Fuß geschafft. In der Innenstadt ist so unglaublich viel Verkehr, dass der Bus nicht schneller als Schritttempo fahren kann. In einem vollkommen überfüllten roten Doppeldecker zu sitzen, war aber definitiv eine Erfahrung. 

London

Der dritte Tag in London

In Camden Town waren wir am dritten Tag. Dort hat es mich ein wenig an die Schanze hier in Hamburg erinnert. Und an Polen. Die ganzen Märkte dort waren zum Teil ein wenig speziell, aber auch wirklich interessant. Richtig was gefunden, habe ich dort aber nicht! In dem Starbucks dort hat es so krass gezogen, da habe ich mir richtig einen abgefroren! 

Der letzte Tag in London

Am letzten Tag hab ich mit meinem Vater noch Harrods besucht. Das muss man echt gesehen haben! Auf dem Rückweg sind wir nochmal bei Covent Garden vorbeigegangen. Dort fand ich es unheimlich schön. Ich glaube das war mein Lieblingsort in London. Außerdem gab es dort einen Moomin-Store und einen Disney-Store! Im Covent Garden hat einen Opernsängerin gesungen und ich habe einen tollen Teeladen gefunden, so wie ich ihn die ganze Zeit gesucht habe! 

London ist eine unglaublich schnelle und laute Stadt, die mich aber sehr fasziniert hat. Ungefähr jedes Klischee, was ich von London und den Briten im Allgemeinen hatte, wurde bedient. Die Reise war unglaublich spannend und die Stadt einfach faszinierend! Ich würde dort gern irgendwann wieder hinreisen, aber erst einmal sind andere Ziele dran. Nächstes Jahr möchte ich gern nach Kopenhagen und Venedig steht auch auf meiner Liste. Wenn es dann weiter weg soll, möchte ich nach Hong-Kong und San Francisco! Wart ihr schonmal in London, wie hat es euch gefallen? Und wo wollt ihr unbedingt hin verreisen? Interessiert euch mein riesengroßer Einkauf?

xoxo Ruth
Instagram | Twitter | Follow Me

14 Comments

  • Wow, tolle Bilder! Wirklich schade das mit deiner Speicherkarte, da kann man leider nichts machen.
    Nach London würde ich aber auch so gerne mal! Die Stadt sieht soo toll aus!!

    Ganz liebe Grüße,
    Rosawölkchen

  • Egal ob man die Bilder schon 100 oder 1000 Mal gesehen hat, London ist immer wieder super schön :) Ich war vor langer Zeit einmal dort, vor allem auch wegen dem historischen Hintergrund und wir haben dementsprechend auch alles angesehen was in der Geschichte wichtig erscheint.
    Auf jeden Fall möchte ich sicher noch einmal nach London, irgendwann. Venedig steht auch auf meiner Wunschliste, allerdings im Herbst damit es nicht so stinkt ;)

  • Ich war vor ca. 3 Jahren schon mal in London mit meiner Mutter! :) London ist wirklich toll und es gibt so viel zu sehen. Irgendwann möchte ich noch mal nach London reisen. Zurzeit finde ich aber die USA interessanter! Da will ich unbedingt hin! :) Mich würde dein Einkauf interessieren :)

    Ganz liebe Grüße :)
    melody-of-beauty.blogspot.de

  • daanke für diesen post. mein englisch LK fährt wahrscheinlich bald nach london so als kursfahrt und jetzt freu ich mich noch mehr drauf :) ich liebe london!
    das mit deiner speicherkarte tut mir echt leid. vielleicht war sie auf schreibgeschützt? :( oder du musst sie mal formatieren oderso.. das ist ja wirklich blöd wenns nur 40bilder gibt. würde mich total ärgern ._.

  • Sehr schöne BIlder und Eindrücke!

    Speicherkarte kaputt. Ich hasse das xD Dabei sollen doch Flash Speicher unkaputtbar sein!
    Tipp: Umformatieren. Ja, das heißt löschen aber ja es heißt auch neues Dateisystem. Versuche es mal erneut auf FAT32 zu formatieren.
    2. Tipp: Speicherdiagonse. Lass ruhig mal dieses Windows TOol drauf laufen. Vielleicht ist der SPeicher ja wirklich kaputt.
    3. Tipp: Wegschmeißen und ne neue kaufen. Ich hab immer 2 Stück dabei wenn eine kaputt geht.

  • Oh da kommen Erinnerungen hoch, ich war 2007 in London und zu der Zeit kam grade der 7. Harry Potter Band auf Englisch raus, du glaubst nicht was da los war, ich werde es nie vergessen, ich mit dem neuen Band in King’s Cross, wo sie süßerweise sogar einen halben Gepäckwagen an der Wand haben und Gleis 9 3/4 dransteht und ich stolz wie Oscar da posiert.
    Liebe Grüße

  • Wenn ich deine Bilder so sehe, dann vermisse ich London (samt dem schrecklichen Straßenverkehr, der uns Festlandeuropäer wahrscheinlich noch wahnsinnig machen wird) nur noch mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.