Meine Tattoos – Ein Überblick

Ich werde bei Instagram immer mal wieder nach meinen Tattoos gefragt und deshalb fasse ich heute alle Infos zu meinen Tattoos mal in einem Blogpost zusammen. So langsam werde ich auch etwas voller, aber noch ist kein Ende in Sicht und mein nächster Termin ist bereits am Montag. Ich will mich auch gerne selbst zur Tätowiererin ausbilden lassen, aber dazu schreibe ich ein andernmal mehr, wenn euch das interessiert.

Wieviele Tattoos hast du?

Wenn mich jemand gefragt hat, wieviele Tattoos ich habe, konnte ich da lange keine Antwort drauf geben, weil ich irgendwann aufgehört habe, mitzuzählen. Für euch habe ich aber gestern mal gezählt und es sind 18 Stück.

Wann hast du dein erstes Tattoo stechen lassen?

Kaum zu glauben, aber das ist erst 3 Jahre her und ich habe es damals bei der Fashion Week in Berlin „gewonnen“. Leider ist die kleine Erdbeere auch mein schlechtestes Tattoo, aber sie gehört trotzdem irgendwie zu mir, auch wenn ich sie heute nicht mehr stechen lassen würde. Generell bin ich aber sehr froh, dass ich erst so spät angefangen habe, denn mit 18 hätte ich mir zum Beispiel eine Schleife aufs Handgelenk tätowieren lassen und das fände ich heute wohl nicht mehr so pralle.

Tattoo Taube
Meine Tattoos

Haben deine Tattoos eine Bedeutung?

Das ist ganz unterschiedlich. Einige haben eine tiefere Bedeutung, wie zum Beispiel das Origami-Kaninchen, das ich mir nach dieser Erfahrung habe stechen lassen oder die kleinen Sternchen, die für einen Song stehen, den eine meiner liebsten Freundinnen und ich mit 14 geliebt haben. Einige haben eine einfachere Bedeutung: Die Matrjoschka steht zum Beispiel für meine Russlandreise und das Axolotl soll die ewige Jugend symbolisieren. Dann habe ich einige Tattoos mit popkulturellen Hintergründen wie meinen Todesstern, Alice im Wunderland und das kleine Rußmännchen. Und andere finde ich einfach schön, dazu gehört unter anderem die Monstera. Das besonderste Tattoo ist aber wohl die Postleitzahl auf meinem Fuß, von der Wohnung, in der ich aufgewachsen bin, denn das habe ich selbst gestochen!

Kannst du mir einen Tätowierer empfehlen?

Mein liebster Tätowierer in Hamburg ist Broder von Kodiak. Ich mag seinen Stil und seine Umsetzung sehr gern. Er hat meinen Todesstern, den Petuinentopf, den Wal, die Alice und das Axolotl gestochen. Ansonsten bin ich aber auch ein Fan von Romina, die das Mandala an meinem Handgelenk und meine Taube tätowiert hat, und von Anne von Forty-One Tattoo. Anne hat mir meine Matrjoschka, die Sternchen und den „Nur Liebe“-Schriftzug unter die Haut gebracht.

Welches ist dein liebstes Tattoo?

Kann ich gar nicht so sagen. Ich glaube der Blauwal, das kleine Kaninchen und meine Phönixtaube sind meine Lieblinge. Die Taube sehe ich aber nicht so oft, da sie ja hinten auf dem linken Oberschenkel sitzt.

Tätowierte Arme
Tattoos Blumentopf
Fuß Tattoos

Hattest du je Probleme mit deinen Tattoos?

Ja, meine Sternchen sind leider nach wie vor ein wenig entzündet. Außerdem ist meine Erdbeere ziemlich vernarbt. Wenn die Frage auf soziale Situationen gestellt ist, dann nein: Ich werde immer mal wieder vollkommen fasziniert von anderen Frauen angesprochen, die nach der Bedeutung meiner Tattoos fragen und wo ich sie habe machen lassen. Kinder finden Tattoos generell ziemlich toll und auch sonst habe ich bisher (zum Glück) keine negativen Erfahrungen gemacht. Nur in Japan musste ich etwas länger nach einem tattoo-friendly Onsen suchen.

Wie sieht das aus, wenn du alt bist?

Die Frage kennt wohl jede tätowierte Person. Ich hoffe verdammt cool und so als hätte ich viel erlebt. Meine Tattoos erzählen ja auch immer ein wenig von der Zeit, in der sie gestochen wurden. Ich möchte, dass meine Enkel irgendwann auf die Tattoos zeigen und sagen: „Oma, erzähl nochmal die Geschichte von dem Wal!“

Auch wenn ich heute wohl einige der Tattoos nicht mehr stechen lassen würde, würde ich auch keins missen wollen. Irgendwie prägen sie alle meine Identität und machen mich zu dem, was ich bin. Wie ist das bei euch? Habt ihr auch Tattoos und kennt ihr die Fragen?

xoxo Ruth
Instagram
| Twitter | Follow Me

3 Comments

  • Liebe Ruth,

    Ich finde all deine Tattoos so zauberhaft und individuell! Ich liebe deine kreative Ader, die deine Tattoos total betonen!
    Gib mir Bescheid, wenn du die Ausbildung zur Tättowiererin fertig hast, ich würde mich sofort von dir verzieren lassen ;-)

    Hab einen schönen Freitag,
    Liebst,
    Alena
    lookslikeperfect.net

  • Hallo Ruth,
    deine Tattoos sehen toll aus. Ich würde mir zwar nicht so viele stechen lassen wollen, aber man sieht bei allen, wie gut sie gestochen worden sind und das sie alle eine Geschichte erzählen. Das finde ich cool :)

    Liebe Grüße
    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.