ON TOUR | Malta

Mein Urlaub auf Malta ist eigentlich schon wieder eine ganze Weile her, aber meine Fotos und Erfahrungen möchte ich dennoch gerne mit euch teilen. Ich war auf Malta mit meiner Familie, also meinen Eltern und meiner Schwester und es war die perfekte Reise um ein wenig Abstand zu nehmen. Übernachtet haben wir in einem Hotel in Qawra mit All-Inklusive, was ich ehrlich gesagt auf keiner Reise empfehlen würde, aber sei es drum. Das Hotel hatte einen tollen Außenpool und aus unserem Zimmer konnte man das Meer sehen, was ich auch auf Instagram mit euch geteilt habe. Die Tipps meiner Freundin Eli haben mir sehr geholfen, aber auch eine ehemalige Mitschülerin hat mir ein paar tolle Ideen über Instagram gegegebn.

An unserem ersten Urlaubstag ging es nach Valletta, wo meine Schwester und ich vor allem ein wenig in den Läden bummelten und ein leckeres Eis bei Amorino aßen. Unsere Eltern schauten sich in der Zeit eine Kirche an.

Am zweiten Tag besuchte ich mit meinem Vater das Aquarium in Qawra, was nur ein paar Minuten Fußweg entfernt von unserem Hotel war. Das Aquarium würde ich nicht empfehlen, auf Fehmarn zum Beispiel oder auch in Hamburg gibt es deutlich schönere Aquarien. Nachmittags machten wir einen wunderbaren Spaziergang nach San Pawl. Auf Malta bin ich wahnsinnig viel zu Fuß gegangen, weil die ganze Insel architektonisch so wunderschön und entdeckenswert ist. Meine Schwester und ich sind zum Beispiel auch von Rabat zu Fuß zu den Victoria Lines gegangen, was Eli mir empfohlen hatte, und dort war es einfach so wunderschön. Ich habe auch ein paar Bilder auf Instagram gepostet. Am Ende des Tages hatten wir einen fetten Sonnenbrand, aber der Tag war toll gewesen.

Wasser Malta
Ruth Mauer Valetta
Bänke Valetta
Malta

Auf Empfehlung meiner alten Mitschülerin sind wir Sonntags nach Marsaxlokk gefahren und dort über den Markt spaziert. Marsaxlokk ist sehr beschaulich und der Markt ist niedlich und schön. Außerdem liegen hier die schönsten Boote von ganz Malta im Wasser. Gerade als Fotomotiv war die Stadt wahnsinnig toll. Nach unserem Besuch in Marsaxlokk sind wir noch zu den Dingli Cliffs gefahren, die auch total schön waren.

Meine Schwester und ich verbrachten außerdem einen tollen Nachmittag in Sliema, wo wir durch die Stadt bummelten und stundenlang am Kai saßen und die tolle Aussicht nach Valletta genossen.

Marsaxlokk
Marsaxlokk
Klippen Malta
Hühnergott
Qawra Malta
Qawra Malta
Stein am Strand

Ich hatte überlegt, ob ich euch einen richtigen Travel Guide schreibe, aber da verweise ich dann lieber auf Elis Blog, die immerhin ein paar Monate auf der Insel gelebt hat. Ein Besuch auf der süßen Insel ist definitiv empfehlenswert, aber ich würde behaupten, dass die 9 Tage fast gereicht haben, sodass wir vieles auf der Insel schon gesehen haben.

xoxo Ruth
Instagram
| Twitter | Follow Me

MerkenMerken

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.