OUTFIT | Mode ist Kunst


Weste: C&A* – Pullover: Vero Moda* – Uhr: Casio*
Rock: H&M – Tasche: Seamless Fashion – Schuhe: Even&Odd*


Für mich ist Mode eine Art mich auszudrücken, ich als Jungdesignern habe einfach sehr viel Spaß daran Einzelteile zu einem ansprechenden Ganzen zu kombinieren. Mode, vor allem Haute Couture, ist Kunst. Eine Form von Kunst, die selten eine tiefergehende Aussage hat, aber einfach ästhetisch und ansprechend ist. Das Zusammenstellen von Outfits empfinde ich als kreativen Akt, dem ich mich an guten Tagen gern hingebe. Nachdem ich das Bloggen und all das, was ich hier tue, in letzter Zeit doch sehr in Frage gestellt habe, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass Mode für mich einfach vom künstlerischen Aspekt interessant ist. Nicht umsonst finde ich Modenschauen deutlich inspirierender als Alltagslooks.

Allerdings muss ich mein Konsumverhalten aufgrund dieser Erkenntnis doch sehr hinterfragen. Warum brauche ich die originalen Valentino Rockstuds, wenn meine Replicas von Sheinside genauso schön aussehen? Die Qualität ist natürlich ein Aspekt, den man beachten sollte und vor allem bei diesem Beispiel liegt die Qualität wahrscheinlich meilenweit außeinander. Aber es gibt genug Beispiele, bei denen dies nicht der Fall ist und im Endeffekt geht es doch um die Selbstverwirklichung, darum mit Kleidung eine Aussage zu treffen, ein temporäres Kunstwerk zu erschaffen. Und wen interessiert im Gesamtbild eine Marke?

Eine Kommilitonin fragte mich nach meiner weißen Michael Kors Trio Bag: „So eine schöne Tasche. Ist das eine teure Marke? Ich kenne mich mit so etwas nicht aus.“ Und da war die Welt echt okay, denn warum sollte das denn interessieren, wenn das Produkt schön ist.

xoxo Ruth

16 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.