OUTFIT | Positive Vibes


Jeansjacke: Vintage – Schal: Vintage – Pullover: Only*
Bauchtasche: ebay DE – Hose: New Yorker – Schuhe: Rieker



Ohne dass ich es wollte, habe ich in letzter Zeit sehr viel gemeckert auf diesem Blog. Weil Meckern ist irgendwie leichter als einen positiven Text zu schreiben, dabei bin ich eigentlich ein sehr zufriedener und lebensfroher Mensch. Vor ein paar Wochen war ich auf einer Veranstaltung eines schweizerischen Haarproduktherstellers, auf dem auch eine Mentaltrainerin zugegen war. Was sie sagte, inspirierte mich schwer und deswegen möchte ich ein paar positive Stimmungen mit euch teilen.

„Es ist nicht immer alles gut und man muss auch nicht immer alles positiv sehen, aber man muss versuchen aus jeder Situation das Beste zu machen.“, einer ihrer prägnantesten Sätze. Als ich im Sommer meine Nase brach, fanden das scheinbar alle schlimm, außer ich selbst. Klar, mein Festival war versaut, aber ich war einfach froh, dass nichts Schlimmeres passiert war. Die darauf folgende erzwungene Blogpause gab mir eine sehr entspannte und shootingfreie Zeit, auch wenn ich die Arbeit am Blog liebe, musste ich eine Hausarbeit schreiben und so hatte ich viel Zeit dafür. Die Arbeit wurde mit 1,0 bewertet, worüber ich mich natürlich sehr gefreut habe, aber sicherlich hatte der Bruch auch seinen Anteil daran.

„Wenn du positiv denkst, passieren dir auch positive Dinge!“, mein Lieblingssatz. Momentan habe ich so einen Lauf, mein Job, meine Uni, mein Blog, alles passt, alles läuft ideal. Dementsprechend bin ich gut gelaunt und freue mich auf jeden neuen Tag und die Überraschungen, die dieser mit sich bringen könnte. Und es wird immer besser. Natürlich ist mein Leben nicht immer perfekt, aber oft sind es gerade die kleinen Stolperer, die etwas Perfektes zu etwas wirklich Gutem machen. Und dafür bin ich sehr dankbar.

Außerdem versuche ich wachsam durchs Leben zu gehen und die kleinen Freuden des Alltags wieder wahrzunehmen; das Kastaniensammeln im Herbst, eine leckere Rotkohlsuppe, meine neuen Lieblingsstiefel oder einfach nur das Lächeln eines Fremden.

Ich habe mich nach all diesen Erkenntnissen entschieden, Glückstagebuch zu schreiben, weil ich das cool finde. Interessiert euch darüber ein Post, wenn ich das etwas länger mache?

xoxo Ruth

10 Comments

  • Die Bilder strahlen was total schönes und positives aus – I like! Ein Blogpost über das Glückstagebuch würde mich sehr interessieren. Und ich finde die positiven Gedanken genauso toll. Ich bin nämlich auch ein sehr positiver und lebensfroher Mensch und freue mich sehr über diese kleinen Dinge im Leben, wie du sie genannt hast. Diese weiß ich mittlerweile sehr zu schätzen.

    Ein wirklich schöner Blogpost <3

  • Sooo eine tolle Einstellung! So gehe ich auch durchs Leben. Auch ‚kleine‘ Dinge können Freude machen. Ich habe zwar kein Glücks-Tagebuch, aber ich schreibe jeden Tag auf was mich an dem Tag glücklich gemacht hat auf einen zettel und lege diesen in ein Glas. Am Ende des Jahres freue ich mich schon die ganzen Zettel durch zu gehen :)
    Liebe Grüße ♥

  • Stimmt. Meckern ist leicht. Ich merke das bei mir selbst auch manchmal, lieber meckern, als das positive zu sehen. Das sollte man sich unbedingt abgewöhnen. Da ist so ein Glückstagebuch sicher eine tolle Idee.

    Die Bilder sind wirklich toll, das Outfit passt super zum Herbsthintergrund.

    Liebste Grüße

  • Das Problem ist auch oft, dass eine schlechte Sache zehn gute Sachen übertrumpft. Man erinnert sich dann nur noch an die blöde Situation. Mir geht es zumindest so. 10 Leute können mich nett anschauen und mir Komplimente machen, wenn ein Mensch mich auslacht und mich beleidigt bin ich traurig und muss den ganzen Tag daran denken wie scheiße der Mensch war, nicht aber wie wundervoll die anderen 10 Personen waren.

    Die Bilder finde ich schön, so perfekt herbstlich mit bunten Blättern. Die Farben, die du in deinem Outfit aufgegriffen hast passen wieder mal sehr gut zum Hintergrund.

  • Liebe Ruth, noch schöner als dein Outfit finden wir deine tolle Einstellung! Positive Vibes braucht man, um fröhlich durch den verregneten Herbst zu kommen! Und wir finden: Farbenfrohes Senfgelb hilt dabei! :)

  • Liebe Ruth,
    Super schöner Post! Ich merke selber oft, dass es nicht leicht fällt positiv zu denken. Würde mich selbst als Pessimist einschätzen, kleine negative Ereignisse speicher ich selber stärker ab als ein großes odee viele kleine Positive. Allerdings versuche ich selbst mehr auf die kleinen Dinge im Leben zu achten und solche Texte von positiven Menschen helfen da immer und so macht mich auch dein kleiner glücklicher Post ein kleines bisschen fröhlicher. Und schönes Outfit! Strahlende Outfits sind perfekt für diese graue Jahreszeit :)
    Liebe Grüße
    Martha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.