OUTFIT | Sommer in Hamburg

Ich mag Mode und das ist auch okay so. Zum ersten Mal seit langem bin ich okay damit, dass ich etwas so „Oberflächliches“ wie Mode mag. Denn nur weil ich etwas Oberflächliches mag, heißt das nicht, dass ich oberflächlich bin. Ich bin viel mehr als nur Mode oder nur Beauty, interessiere mich außerdem für Politik, für Kunst, Literatur und für Soziale Themen. Meine Herangehensweise an Mode hat sich zudem extrem geändert, während ich früher eigentlich dauernd shoppen war (ob nun online oder offline), kaufe ich mittlerweile nur noch ganz selten ganz ausgewählte Teile, die ich schon lange im Kopf habe. Mein Kleiderschrank ist voll genug, dass ich dennoch für jeden Anlass etwas darin finden sollte. Lange Zeit hatte ich gar keine Lust mehr auf Mode, denn ich mag viele Menschen in der Mode nicht und ich weiß, dass man dazu neigt sich zu verlieren. Aber so langsam kommt es wieder und jetzt geht es mir auch wieder gut damit – so viel bloggen wie vorher werde ich aber vermutlich nie wieder. Dennoch stehe ich mittlerweile wieder gern vor meinem Schrank und überlege, was ich anziehe und das war mir eine Zeit lang komplett verloren gegangen.

Auch in meinem heutigen Outfit trage ich eher ältere Teile – den Rock habe ich vor zwei Jahren für meine erste richtige Fashion Week gekauft und die Bluse war letztes Jahr eines der It-Pieces von H&M. Meine Puma-Schuhe sind neben meinen schwarzen Converse meine Lieblingsschuhe und werden eigentlich nur zum Schlafen ausgezogen, was man ihnen leider auch ansieht. Nur die Tasche ist etwas neuer, einer meiner letzten Käufe bevor ich der Mode überdrüssig wurde. Meiner Meinung nach ein sehr entspannter Look für die letzten Sommertage in Hamburg. Demnächst werde ich außerdem mal meine Jogginghosen-Outfits hier präsentieren, wenn ihr mögt.

OUTFIT DETAILS:
Bluse: H&M – Tasche: SheIn – Rock: Zara
Sonnenbrille: Chloé* – Sneaker: Puma

xoxo Ruth
Instagram
| Twitter | Follow Me

Sommer Hamburg Gängeviertel
Sommerlook Hamburg Gängeviertel
blaue Tasche sheIn Chloe Alexa Chloe Faye
Sommerliches Outfit Hamburg Gängeviertel

MerkenMerken

3 Comments

  • Ich denke es ist völlig okay, so etwas „Oberflächliches“ wie Mode zu lieben. Denn es ist nicht nur oberflächlich, sondern auch Ausdruck von Kreativität. ich habe übrigens viele Menschen in der Modebranche kennengelernt, die einen ganz tollen Charakter haben und vielseitig interessiert sind.
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

    • Liebe Kristina,
      ja, manchmal findet man solche Juwelen. Ich habe auch einige Freunde gefunden, aber es ist leider relativ selten, weil doch viele Menschen nur einen Horizont bis zur nächsten Designer-Tasche haben.
      Liebe Grüße
      Ruth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.