OUTFIT | Unter der Kirschblüte

Diese wunderschöne Location hatte ich aus der vorbeifahrenden S-Bahn gespottet und wollte unbedingt dort hin um Bilder zu machen, doch als wir vom Hauptbahnhof Richtung Alster gehen wollten, fing es natürlich (Wie soll es anders sein?) wieder an zu regnen. Ohne Witz, es fängt so oft genau dann, wenn wir shooten wollen, an zu regnen. Da der Regen mir vermutlich wieder die Haare zerstört hätte, nicht dass meine Haare so besonders toll aussehen, aber bei Regen stehen sie entweder in alle Richtungen ab oder ich sehe halt aus wie ein begossener Pudel, gingen wir erstmal in die Spitaler Straße in ein paar Läden, wo ich mich auch direkt bei Zara verliebte und Hals über Kopf eine Bluse kaufte. Normalerweise nehme ich mir immer ein wenig Bedenkzeit, wenn ich Kleidung kaufe, aber dieses Mal schlug einfach der Blitz bei mir ein und ich brauchte sie unbedingt und sofort. Ich zeige sie euch bald – versprochen! Nach meinem Spontankauf hatte es zum Glück aufgehört zu regnen und wir liefen endlich zur Location, wo schon drei Mädchen fleißig am Shooten waren. Wir dachten uns, ganz naiv, das könne ja nicht so lang dauern, aber als die Mädchen nach zwanzig Minuten endlich fertig waren, stand dort schon die nächste Mädchengruppe und machte Photos und als die dann endlich fertig waren, machte noch ein Pärchen verliebte Bilder mit dem romantischen Hintergrund. Endlich, dachten wir, könnten wir jetzt, doch falsch gedacht, zwei Hipsterjungs wollten den tollen Hintergrund auch nutzen und machten noch etwa zehn Minuten Handyfotos. Dann –  endlich – war keiner mehr da und als der Schwan dann auch noch vorbeischwamm und mein Stargast auf dem vorletzten Bild wurde, war der Frust über das lange Warten auch verschwunden.

Zu meinem Outfit: Die gelbe Furla habe ich vor ein paar Wochen im Outlet gekauft, wo ich mit meiner süßen Bella war. Ich war mit dem Vorhaben dorthin gefahren eine gelbe Tasche zu kaufen, da gelb in meiner Taschensammlung noch komplett fehlte. Dass sie von Furla sein sollte, war auch schon meine Intention, allerdings hatte ich mit der Metropolis gerechnet, entschied mich dort aber für die Elena, da sie die Metropolis nur in zitronengelb hatten und ich ein richtig sonniges Gelb wollte, außerdem ist die Tasche mal etwas ganz anderes, was man nicht schon auf hunderten anderen Blogs gesehen hat und das finde ich auch gut. Einen Tag später war ich in einem anderen Outletverkauf, wo ich die coole gemusterte Oversize-Bomberjacke entdeckte und es war ähnlich wie bei der Zara-Bluse – zack Liebe! Das Outfit ist sehr typisch für mich, schwarz-weiß aber mit Farbtupfer.

Musstest ihr schonmal zum Shooten an einer Location „anstehen“? Und wie gefällt euch das Outfit? Würdet ihr es so tragen?

OUTFIT DETAILS:
Jacke: Pieces – Shirt: H&M – Tasche: Furla
Jeans: Levi’s – Schuhe: adidas

xoxo Ruth
Instagram
| Twitter | Follow Me







6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.