OUTFIT | Das Vogelkleid & ein paar Gedanken

Vor einiger Zeit habe ich einen tollen Beitrag von Masha gelesen, in dem sie darüber schrieb, dass Frauen sich häufig gegenseitig herabwürdigen und als „Schlampe“ bezeichnen. Sie kritisierte dieses Verhalten. Ich kann ihr leider nur Recht geben, ihr solltet ihren Artikel auf jeden Fall lesen. Als ich dieses Kleid trug, wurde ich von einigen Frauen auf der Straße sehr abfällig gemustert. Eine unausgesprochene Beleidigung, die wahrscheinlich jede Frau kennt. Vielleicht ist es wirklich nur der Neid, aber selbst der muss doch nicht sein?! Eigentlich hätte ich zurück mustern müssen, aber so schlagfertig war ich leider nicht.

Ich trage sehr gern kurze Kleider und ich möchte mir das nicht von den Blicken anderer Frauen verbieten lassen. Wenn mein Kleid sehr kurz ist, trage ich immer eine Shorts drunter, da ich mich sonst einfach in meiner Bewegung eingeschränkt fühlen würde. Denn würde ich mich bücken, würde man eine perfekte Sicht auf meine Unterhose haben, täte ich das nicht. Manchmal würde ich gerne wie ein kleines Mädchen mein Vogelkleid ein Stück hochziehen, damit die anderen Frauen sehen, dass es nicht das ist, was sie denken. Aber das wäre kindisch und eigentlich bin ich doch niemandem eine Rechenschaft darüber schuldig, ob ich etwas drunter trage oder nicht? Selbst wenn ich es nicht täte, gäbe es keinem das Recht mich als „Schlampe“ abzustempeln. Vorurteile sind doof, auch wenn sie jeder hat, aber ich für meinen Teil versuche immer Menschen kennenzulernen, bevor ich mir ein Urteil bilde und wenn jemand aufgrund eines Vorurteils kein Interesse an einem Kennenlernen hat, dann ist das keine Person, mit der ich abhängen muss.

OUTFIT DETAILS:
Tasche: Michael Kors – Kleid: Oasap*
Uhr: Jules+James – Armband: ebay – Schuhe: ebay DE

xoxo Ruth
Instagram | Twitter | Follow Me

Vogelkleid
Kleid mit Vogelmusterbei Oasap bestellen
Frauen, die sich gegenseitig herabwürdigen und als Schlampe bezeichnen

10 Comments

  • Ein sehr hübsches Kleid! Und ich sehe es genauso, es ist furchtbar, wie Frauen sich gegenseitig bewerten. Ich mag ebenfalls kurze Kleider und ziehe dann Shorts drunter.

  • Das ist irgendwie gerade witzig. Ich bin seit Donnerstag in Frankreich und hier hat es sehr viele Touristen. Was mir nun aber besonders auffällt ist, dass man nie oder sehr selten abfällig gemustert wird oder überhaupt beachtet. Egal was man anhat, keiner reagiert komisch. Ob das nun daran liegt dass es einfach alles Touristen sind oder ob die Franzosen da einfach toleranter sind weiss ich natürlich nicht. Aber es ist angenehm, sich einmal keine Gedanken machen zu müssen, ob jemand abfällig schaut oder nicht :)

    Das Kleid ist sehr schön, besonders der Druck mit den Vögeln gefällt mir gut. Ich könnte das Kleid allerdings nicht tragen, ich fühle mich in so „kurzen“ Sachen immer unwohl und habe Angst, dass mein Arsch rausschaut :X

    • Tatsächlich war mir das Kleid auch zu kurz, deswegen trage ich ja auch Shorts drunter :)
      Mache ich mit den meisten kurzen Sachen so, da ich nicht auf Kleidung verzichten will, weil sie mir zu kurz ist.
      Liebste Grüße
      Ruth

  • Hallo Ruth,

    es muss definitiv Neid sein, denn das Kleid sieht umwerfend aus und steht dir ausgezeichnet. So bunte Vögel sind in Hamburg nunmal selten und fallen daher besonders auf. ;-)

  • Wow, ein tolles Outfit! Das Kleid steht dir sehr gut und den Print finde ich richtig cool. Mir wäre es nur einen Tick zu kurz. Die Schuhe gefallen mir sehr gut dazu!
    Liebe Grüße
    Jennie :)

  • Ich finde das Kleid wirklich schön und dein Artikel gefällt mir auch sehr gut. Ich kenne es auch nur zu gut, dass ich für „zu kurze“ Kleider blöd angeguckt werde. Ich habe sogar auch gerade einen Artikel dazu auf meinem Blog geschrieben, auch wenn es da eher um das Urteil der Männer geht. Aber du hast absolut recht. Frauen sind genauso schlimm. Wenn nicht sogar oft noch schlimmer.

    Liebe Grüße,

    Hanna von Written In Red Letters

  • Das kenne ich auch: Ich ziehe unter kurzen Kleidern eigentlich auch immer eine Shorts an, weil ich mich sonst unwohl fühlen würde. Die Menschen um mich herum wissen das natürlich nicht und gerade von Frauen kassieren ich dann häufig kritischere Blicke. Aber was soll’s: Einfach drüberstehen. Man weiß es ja selbst besser. :)
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.