3 Tipps, die jedes Outfit interessanter machen

Wer kennt es nicht? Manchmal stylt man ein Outfit und es passt zwar alles zusammen, aber das Ganze sieht einfach langweilig aus. Auch ich stehe oft vorm Spiegel und bemerke, dass meinem Outfit irgendwie so ein besonderer Touch fehlt. Um das Problem zu lösen, habe ich ein paar Tipps zusammengetragen, mit denen man einem simplen Look ganz schnell einen interessanteren Aspekt verleihen kann.

1. Anhänger an Taschen

Im letzten Jahr hat man sie schon bei vielen Bloggern gesehen: Puschelanhänger an den Taschen. Auch ich bin ein riesiger Fan der kleinen Fellbommel und kombiniere sie auch gern mit anderen Schlüsselanhängern. Zu einigen Taschen passen dezente Anhänger besser. Tatjana hat ihre Anhängersammlung hier gezeigt, was eine super Inspiration sein könnte. Neu entdeckt habe ich Tücher, die raffiniert gebunden an unseren Lieblingshandtaschen, zum Hingucker werden können. Sie können einen neuen Farbaspekt in ein Outfit bringen oder eine bereits vorhandene Farbe aufgreifen. Eine tolle Tücherauswahl habe ich bei Witt Weiden gefunden.

Schmuck

2. Schmuck tragen

Klingt sehr banal, aber der richtige Schmuck kann den Ausschlag zu einem perfekten Outfit geben. Ich trage zum Beispiel sehr gern verschiedene Ringe übereinander, was meiner Meinung nach oft der letzte Schliff zu einem Look ist. Aber auch Armbänder und Ketten machen richtig kombiniert viel aus. Bei mir zuhause finden sich eine ganze Menge bunter Ibiza-Armbänder, aber ich habe auch einige schickere goldene Armreifen, die zu eleganten Looks gut passen. Am besten legt ihr euch eine kleine Schmucksammlung, die zu allen Looks gut kombinierbar ist, zu. Ihr solltet euch vorher darüber bewusst werden, ob ihr lieber gold oder silber oder (wie in meinem Fall) beides tragen möchtet.

Layerings

3. Layering

Ab und zu trage ich Outfits, die mir irgendwie viel zu eintönig sind, bei denen ich das Gefühl habe, ich müsste vielleicht noch eine weitere Farbe mit ins Spiel bringen oder auch einfach nur ein paar mehr Details. Hier kann es helfen zu layern: Unter einem Pullover kann man toll ein kurzes Kleid, ein langes T-Shirt oder eine Bluse tragen, das verändert den Look nicht groß, bringt aber manchmal das gewisse Etwas.

Ich hoffe, meine Tipps konnten euch ein wenig weiterhelfen. Oder habt ihr vielleicht noch andere Ideen? Was haltet ihr überhaupt von diesen „3 Tipps“ Posts? Ich habe jetzt zwei davon geschrieben und hätte schon Lust gelegentlich mal welche zu veröffentlichen. Was meint ihr? 

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.