DIY & BODY CARE | Selbstgemachtes Badesalz

Heute morgen hatte mein Danbo draußen gespielt und kam total schmutzig nach Hause. „Du musst ein Bad nehmen“, sagte ich zu ihm. „Ich möchte aber nicht irgendein Bad nehmen“, antwortete der Kleine. „Das will ich selbermachen!“ Nachdem er eine Weile in irgendwelchen Töpfen rumgerührt hatte, war er fertig und schüttete stolz sein selbstgemachtes Badesalz in seine kleine rosa Badewanne. Es schäumte sehr und auch die Badeente hatte viel Spaß. Am Schluss saß mein kleiner Freund glücklich und sauber in seinem Badehandtuch. „Schön, dass ich nicht mehr dreckig bin. Und gut riechen tut es auch noch!“, meinte er zufrieden!

Selbstgemachtes Badesalz

Anleitung für Danbos selbstgemachtes Badesalz:

Das Badesalz, was mein Danbo zubereitet hat, könnt ihr ganz leicht selbst machen! Ihr braucht dafür nur Totes Meer-Salz, Lebensmittelfarbe und Duftstoffe eurer Wahl:

Zuerst mischt ihr in einem Behälter die Lebensmittelfarbe, sodass sie die Farbe eurer Wahl bekommt, bei meinem Danbo war das Lila. Danach gebt ihr wenige Tropfen Wasser hinzu und verrührt die Lebensmittelfarbe mit dem Wasser bis das gesamte Wasser in eurer Farbe eingefärbt ist. Anschließend könnt ihr noch ein paar Tropfen des Duftstoffes hinzugeben. Hier empfehlen sich ätherische Öle, aber es funktioniert zum Beispiel auch mit Parfümpröbchen ohne Duftzerstäuber. Ihr gebt die Lösung dann tröpfchenweise dem Salz hinzu, sodass das Salz leicht angefeuchtet wird, aber nicht nass! Gut schütteln und dann trocknen lassen. Natürlich kann man auch Blüten, Blätter oder Gewürze hinzutun. Ein Backofen verkürzt die Trockenzeit!

Ich hoffe meine kurze Anleitung und die Geschichte haben euch gefallen. Habt ihr schonmal selbstgemachtes Badesalz hergestellt oder habt es vor? Habt ihr überhaupt eine Badewanne?

xoxo Ruth
Instagram | Twitter | Follow Me

16 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.