OUTFIT | Eine Segeltour mit neuen Bootschuhen

Am wärmsten Tag des Jahres wollten wir mit dem Segelboot meines Vaters eine kleine Segeltour machen, da wir davon ausgingen, dass die Temperaturen auf dem Wasser erträglicher seien als an Land. Leider war überhaupt kein Wind, und deshalb stiegen wir schnell auf Motorbetrieb um und schipperten einfach gemütlich über die Elbe. So war das Wetter tatsächlich auszuhalten und der Tag war wirklich toll.

Als Seglertochter habe ich mich natürlich sehr gefreut als ich vom Onlineshop 12seemeilen ein Paar Bootsschuhe zum Testen bekam. Im Alltag werde ich die Schuhe wohl weniger tragen, da sie nicht besonders gut zu meinem Stil passen, aber für Tage auf dem Boot sind sie ideal. Die helle Sohle hinterlässt auf dem weißen Deck keine Streifen, was vor allem meinem Vater wichtig ist, der sein Boot sonst putzen müsste. Weil es auf dem Boot relativ eng ist, trat mir mein Vater einige Male versehentlich auf die Füße und da war ich wirklich froh, dass ich Bootsschuhe trug. An dem Tag führte ich die Schuhe das allererste Mal aus und da sie aus Leder sind, waren sie noch sehr steif und nicht wirklich eingelaufen, sodass ich nach kurzer Zeit Blasen bekam und den Rest des Tages barfuss rumlief, was bei den Temperaturen aber auch angenehmer war. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass sie nach etwas Laufen angenehm zu tragen sein werden, da das Leder eigentlich sehr weich ist und sich angenehm anfühlt. Geschwitzt habe ich auch nicht zu stark als ich die Schuhe an hatte, was vor allem, wenn man wirklich segelt und nicht nur auf Motorbetrieb fährt, wichtig ist, da man sich schon viel bewegt. Grundsätzlich gefallen mir die Schuhe auch optisch sehr gut, aber mit meiner Alltagskleidung sind sie schwer zu kombinieren, weswegen ich sie an Bord gelassen habe und nun regelmäßig tragen werde, wenn ich mit meinem Vater segeln gehe. Da sie dafür eigentlich gemacht sind, finde ich sie für diesen Zweck sehr gut geeignet, aber das habe ich bei so teuren Bootschuhen auch erwartet.

Als wir die Bootstour planten, war es noch viel kälter und ich überlegte, ob ich vielleicht mehr Kleidung einpacken sollte, da ich möglicherweise an Bord ja frieren könnte. Im Endeffekt hatte ich den Look nur für das Shooting an und lief den Rest des Tages in Bikini rum, da es einfach viel zu heiß war. Ordentlich braun geworden bin ich auch, inklusive Sonnenbrand auf den Knien. Tim sprang sogar in die Elbe, das traute ich mich nicht, da die Strömung sehr stark war und er in kürzester Zeit relativ weit vom Boot abtrieb und Mühe beim Zurückschwimmen hatte. Die Beine ließ ich aber trotzdem im schön kühlen Wasser baumeln. Natürlich nur während wir vor Anker lagen..

Was habt ihr am heißesten Tag des Jahres unternommen?

OUTFIT DETAILS:
Sonnenbrille: New Yorker – BH: Monki – Bluse: Roxy

Armband: ebay – Rock: New Look – Schuhe: Timberland*

xoxo Ruth
Instagram | Twitter | Follow Me

dunkelblaue Bluse
Segeltour mit Papas Boot
Segeloutfitheißester Tag des Jahres
Segelschuh Empfehlung
welche Bootschuhe Timberland

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.