THOUGHTS | Warum ich keine BHs trage

keinen-bh-tragen-2

Vor etwa einem halben Jahr entschied ich für mich selbst, dass ich keine Bügel-BHs mehr tragen möchte; ich fühlte mich eingeengt, die BHs zwickten und hinterließen Abdrücke auf der Haut unter meinen Brüsten. Jedes Mal, wenn ich nach Hause kam, war das Erste, was ich tat, den BH auszuziehen. Trotzdem war es eher eine spontane Entscheidung, als ich alle Büstenhalter aus meiner Schublade (bis auf drei für besondere Fälle) nahm und sie auf den Dachboden brachte. Ich hatte einige von diesen hübschen Spitzenbralets gekauft und war begeistert von dem leichten Gefühl, das ich hatte, wenn ich sie trug. Da ich kleine Brüste habe, benötige ich keinen Extra-Halt und dementsprechend auch keine BHs.

Als ich ein Teenie war, war ich nicht im Grünen mit mir und meiner Figur, ich habe mir eigentlich immer größere Brüste gewünscht, bis es irgendwann „Klick“ gemacht hat und ich mich so akzeptieren konnte, wie ich bin – trotz kleinen Brüsten. Meine BH-Schublade war immer voll mit Push Up-BHs, damit niemand sieht, dass ich kaum Oberweite habe. Mit 14 wollte ich BHs tragen um dazu zu gehören, alle Mädchen in der Umkleidekabine trugen BHs, nur ich nicht. Also zog ich auch BHs an, obwohl ich nichts hatte um sie zu füllen. Die ganz dicken Push Ups trug ich vor einem halben Jahr schon eine Weile nicht mehr, aber ganz auf BHs verzichtete ich auch nur selten; dann wenn ich Kleidung trug, bei der es notwendig war, weil sie einen großen Ausschnitt hatte. Wahrscheinlich wäre das auch genauso weitergegangen, wenn ich die BHs nicht aus meiner Reichweite gebracht hätte. Seitdem habe ich die Unterwäsche nicht vermisst, ich zog nur noch Spitzenbralets oder eben gar keine Unterwäsche obenrum an und mein Körpergefühl verbesserte sich seitdem weiterhin. Ich finde meine Figur nicht mehr einfach nur okay, sondern ich finde sie schön.

Mir ist klar, dass es ab Körbchengröße C oder D kaum möglich ist, im Alltag keinen BH zu tragen, da man den Halt mit größeren Brüsten einfach braucht – beim Sport trage selbst ich Sportbustiers, da ich es sonst unangenehm finde. Aber Mädels zieht eure BHs zuhause aus, es fühlt sich einfach viel schöner an und euren Freunden wird es auch gefallen. Ich bin allerdings sehr gespannt auf den Sommer, denn im Herbst und Winter ziehe ich meistens Pullover an und eigentlich sieht keiner, dass ich nichts drunter trage. Im Sommer muss ich neu abwägen, wie das ist, wenn ich mich mit leichten Tops bekleide.

Wie ist das bei euch? Mögt ihr Bügel-BHs? Empfindet ihr sie auch als unbequem oder hatte ich einfach nur Pech, dass mir meine Unterwäsche schlecht passte?

OUTFIT DETAILS
Bluse: Eterna* – Bralet: Monki

Die Fotos dieses Beitrages entstanden im 25h hotel hafencity! Vielen Dank für die Location!

Keinen BH tragen
Keinen BH tragen

24 Comments

  • Beauty Mango sagt:

    Ich gehöre zu den Personen, die niemals keinen BH tragen könnten. Dafür habe ich einfach eine zu große Oberweite :D

  • Chrissy sagt:

    Super Beitrag!! Hätte ich das Glück kleinere Brüste zu haben (ich habe D-E…) würde ich auch nur noch Bralettes oder gar nichts tragen. Ich bin immer schon total glücklich wenn ich zuhause direkt den BH in den Schrank werfen kann :) Es ärgert mich nur, dass ich so viele schöne Kleidungsstücke nicht tragen kann, die z.B. einen tiefen Rückenausschnitt haben..
    Wären für den Sommer nicht so Nippel „Aufkleber“ eine Alternative?

    Liebste Grüße,
    Chrissy | http://www.arosegoldworld.wordpress.com

  • Kati sagt:

    Ich achte schon darauf kaum Bügel-BHs zu tragen, aber nach 2 Schwangerschaften und Stillzeiten ohne Brust-OP(gibt ja ganz viele die nach der Geburt ihre Brüste machen lassen weil sie dann hängen usw.) und vielen schnellen ab- und zunahmen vom Gewicht her, bin ich auf BHs angewiesen. Als ich so jung war wie du, habe ich ähnlich gedacht. Aber heute nach 2 Geburten sehe ich das anders. Mit einer Bindehautschwäche ist eben nicht alles möglich was man noch mit 22 gemacht oder getragen hat. ;-)
    LG Kati

  • Sabienes sagt:

    Früher habe ich es auch vorgezogen, keinen BH zu tragen. Du hast Recht, die Dinger engen einen ein, besonders, wenn sie mit einem Bügel versehen sind. Inzwischen bin ich von Körpchengröße B auf C aufgestiegen (2 Kinder, älter geworden und so) und da ist es nicht nur aus optischen Gründen unverzichtbar.
    LG
    Sabienes

  • Ich liebe softe Spitzen Bras und würde nie verzichten wollen, mittlerweile erwische ich mich aber selbst, dass ich immer öfter einfach keinen Trage. Da ich aber nicht so sehr auf nippelblitzer in weißen oder oberteilen stehe, ziehe ich an Tagen, an denen ich diese Oberteile trage immer einen BH an. Und auch hin und wieder einen kleinen mit push. Das allererste was ich jedoch immer mache, wenn ich nach Hause komme, natürlich, bra in die Ecke schmeißen! Ich finde deinen erhlichen Beitrag jedoch super inspirierend. Erinnert mich an eine Schulfreundin, die auch nie BH’s trug. Und damals konnte ich das eigentlich nie verstehen. Jetzt schon. Hat irgendwas von Freiheit und Leichtigekeit.

    Bisous aus Berlin, deine Patricia
    THEVOGUEVOYAGE by Patricia Sophie

  • Kerstin sagt:

    Ich bin so happy über den Spitzen-BH Trend weil man jetzt so unheimlich viele schöne Alternativen zu normalen bekommt. Als Teenager hab ich auch immer viel Pushup getragen. Heute greife ich viel lieber zu normalen BHs ohne Bügeln (sehr bequem!) oder eben so hübschen Bralettes. Damit ist es so unheimlich viel bequemer, man fühlt sich nicht eingeengt und durch die Spitze auch gleich etwas sexier :P

    Love, kerstin
    http://www.missgetaway.com/

  • Schön, dass ich nicht alleine bin.

    Ich bin gerade 40 geworden und habe früher auch andere beneidet, weil sie große Brüste hatten und somit einen BH getragen haben. Mit Mitte 20 habe ich dann aufgehört und seitdem nicht einen Tag einen getragen.

    Inzwischen bin ich super happy. Zwar sind die Brüste heute ein wenig größer (B-Körbchen, doch sie sind immernoch fest und sitzen da, wo sie hingehören.

    Ich glaube nicht, dass das so wäre, wenn ich die BHs nicht so früh eingemottet hätte.

    Bleib dabei. Du wirst es nicht bereuen.

    LG Kellie

  • Caro sagt:

    Guter Beitrag! Aber ich mag meine Bh’s, besonders die von Intimissimi :) ich fühle mich nicht eingeengt, vielleicht trägst du die falsche größe?

    http://www.redchillilounge.com

  • Melanie sagt:

    Huhu! Danke für diese Offenheit. Ich trage fast immer BHs, es sei denn, ich bin daheim, hab einen Gammeltag… Aber: Wenn ich spazierengehe, mich viel bewege, dann scheuert es leider bei mir ziemlich, so dass ich wunde Brustwarzen bekomme. Habe eine größere Brust und schlechtes Bindegewebe. Vielleicht liegt es daran, dass es dann mehr in Bewegung ist und daher mehr scheuert. Allerdings habe ich mal gelesen, dass ohne BH auch das Bindegewebe trainiert wird und es sich festigt. Ob das stimmt, weiß ich nicht. Mich stört es aber nicht, wenn jemand einen BH trägt oder nicht. Das sollte jede für sich entscheiden, wie sie sich wohlfühlt. Ich vermute allerdings auch, dass viele Frauen BilligBHs tragen und dann auch noch die falsche Größe. Und auch das Material kann entscheidend sein. Leider merke ich das immer erst nach dem 3. x Waschen, was er wirklich taugt. Wichtig ist auch: Nicht jeder BH passt zu jeder Brust. Da muss man wirklich viel rumprobieren. Dennoch ein schöner Artikel :D Alles gute für euch.

  • Also ohne BH geht’s bei mir nicht, dafür habe ich zu viel Oberweite ;-) Aber es ist wichtig, dass der BH gut sitzt! Bei der passenden Größe und dem passenden Modell darf nichts drücken ;-) Musste mich nach beiden Schwangerschaften neu „einkleiden“, weil sich die Brust verändert hat und bestimmte Modelle einfach nicht mehr richtig saßen. Die Größe hat sich nicht wirklich verändert, aber die Form. Aber Shoppen macht ja auch Spaß *lach*

  • Hey, ein schöner Beitrag :)
    Ich trage auch seit gerumer Zet hauptsächlich Soft-BHs oder Bustiers, die gefallen mir eigentlich auch optisch sehr gut .. Es kommt auch auf das Oberteikl an, bei manchen trage ich dann schon noch die normalen Bügel-BHs, aber ansonsten gerne die softe Variante oder eben ganz ohne.. Wenn ich leichte Tops trage, trag ich einen Soft-Bh, der ein bisschen wattiert ist, nur, damit man eben nichts durchsieht ;)

  • Tamara sagt:

    Ich trage auch kaum Büger BH’s mehr. Nur dann, wenn man die Spitze meiner Bralettes sieht! Ich finde es einfach VIEL angenehmer so, es drückt und zwickt nichts, aber trotzdem hält alles!

    Liebe Grüße,
    Tamara

  • Es gibt manche, die sind wirklich angenehm zu tragen, sogar zum schlafen – was man aber eigentlich ja vermeiden sollte. Dennoch gebe ich dir recht, ganz ohne BH ist es einfach am besten vom Gefühl her! :)

    Schöne Fotos! :)

    XX,
    Photography & Fashion Blog

    CHRISTINA KEY
    http://www.CHRISTINAKEY.com

  • Minnie sagt:

    Ich würde ja soo gerne auf diese schönen Bralettes umsteigen, aber leider geht das nicht bei meiner Oberweite :/
    Aber früher war ich auch total unzufrieden mit mir, ich habe mir immer gewünscht weniger zu haben, weil alle anderen nichts oder wenig hatten. Aber wie bei dir hat es dann irgendwann ‚Klick‘ gemacht :)
    Liebe Grüße ♥

  • sooyoona sagt:

    Bei mir ist es gerade andersherum, ohne BH fühle ich mich total nackt. Auch wenn ich ebenfalls nur sehr kleine Brüste habe, brauche ich doch dieses Gefühl dieser beiden Körbchen. :) Ich bin auch immer froh, dass ich keine zu grosse Oberweite habe. Mir tun die Mädels leid, die vor allem unter Rückenschmerzen leiden, wegen der zu grossen Oberweite.

  • Anita sagt:

    Ich selber habe ein D Körbchen und wünsche mir tatsächlich kleine Brüste, damit ich auch all die schönen Bralets tragen kann… das Engegefühl stört mich gar nicht so, aber wahrscheinlich auch nur, weil ich mich schon so daran gewöhnt habe. Wenn ich erstmal nur in den dünnen Bralets herumhüpfen könnte, würde ich wahrscheinlich auch auf Bügel-BHs verzichten.
    Liebe Grüße
    Anita

  • Andrea sagt:

    Ich finde BH’s super, wenn man denn mal einen gefunden hat, der auch wirklich passt. Da drückt nichts, nichts engt ein, es ist, als würde man keinen BH tragen. Ich habe auch eine eher große Oberweite, brauche aber nur beim Sport das Gefühl, dass da irgendetwas gestützt werden muss. Für mich gehören BH’s einfach dazu und ich fühle mich mit ihnen wohl. Auch an nem Gammeltag zu Hause ziehe ich einen an. Nur zum Schlafen nicht.

    Liebe Grüße
    Andrea

  • Also wenn es zwickt und Abdrücke entstehen, dann war einfach dein BH der falsche… man muss die richtige Größe finden, dann unterstützt er und man merkt ihn gar nicht. Grade bei großer Oberweite (F) muss ich daher allerdings immer mindestens 50€ für einen BH ausgeben und ich finde fast nur im Fachgeschäft meine Größe.

    Trotzdem finde ich es in Ordnung, wenn du keine BHs mehr tragen möchtest – wofür auch, wenn es ohne ähnlich aussieht? Auch bei Frauen, wo es dann nicht mehr so gut sitzt kann ich die Entscheidung respektieren – jeder so, wie er sich wohl fühlt :) für mich wäre das allerdings höchstens unter einem dicken Pulli denkbar.
    Zuhause trage ich auch gerne keinen BH, einfach weil ich das Gefühl vom Stoff meines Oberteils auf der Haut gerne mag :)

    Liebe Grüße,
    Annika

  • Vicky sagt:

    Ich kann Dich verstehen! Ich liebe das Gefühl keinen BH zu tragen und würde es am liebsten immer tun (trage 75B).
    Allerdings rate ich jeder Frau den BH zuhause immer auszuziehen. Wenn Brüste nämlich immer im BH verpackt sind, dann verlieren sie ihre eigene Stand- und Muskellkraft und hängen schneller (das habe ich zumindest gelesen). :)

    Liebe Grüße!

  • Maria sagt:

    Hallo Ruth, ein toller und ganz ehrlicher Artikel. Wir finden Deinen Blog klasse und freuen uns auf deine nächsten Beiträge. Deine Offenheit und Ehrlichkeit haben wir in der aktuellen Blog(g)safari vorgestellt: https://blogg.de/2016/04/05/bloggerinenn-ohne-bh-bloggerinen-mit-kurven-und-gruebelnde-bloggerinnen/

  • Swantje sagt:

    Ich kenne das voll und ganz. Ich benötige eigentlich auch keine, trage sie aber trotzdem auf der Arbeit. Dort gehört sich das auch so. Am Wochenende trage ich aber meistens keinen BH, weil es einfach, wie du schon sagst, ein besseres Gefühl ist. Viel angenehmer ;-)

    Liebe Grüße

    Swantje von http://www.swanted.de/

  • Melissa sagt:

    Du sprichst mir aus der Seele! Das erste, was ich tue, wenn ich zu Hause bin ist das Ding in die Ecke zu werfen!

    Herzlichst,
    Melissa von http://roseoffashion.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *